Der Countdown läuft!

Es kribbelt in den Fingern. Das schöne Sommerwetter. Die Feierabende im Garten und die Festival-Übertragungen im TV. All das macht jetzt schon Lust auf etwas, dass noch zwei Wochen entfernt liegt. Um nicht vor lauter Vorfreude zu explodieren und weil es auch nur noch 14 Tage sind bis unser kleines Festival stattfindet, kümmern wir uns bereits fleißig um die Vorbereitungen für das diesjährige Garten Jam. Und wieder einmal sei gesagt, es wird sich nicht viel ändern, denn was bisher gut funktioniert hat, wird auch beibehalten.

So wird sich an der Bühne voraussichtlich nur der Bodenbelag wandeln und die Konstruktion um ein paar Zentimeter nach oben wachsen. Außerdem wird es wie im Jahr 2010 wieder eine Dia-Show der vergangenen Veranstaltungen im Wohnwagen geben. Ansonsten setzen wir einfach alles daran, die Pommes-Versorgung wie immer aufrecht zu erhalten und den Rest besorgt Ihr, indem Ihr alle wieder zahlreich erscheint und das Garten Jam zu dem macht, was es ist!

Also, wir sehen uns am Samstag, 21. Juli 2012 ab 15:00 Uhr in alter Frische in Dennis' Garten. Bis dann!

Euer Kompetenz-Team

Garten Jam am 21. Juli 2012! Mehr Farbe für den Januar!

Draußen ist es dunkel, grau und kalt. Es weht ein eisiger Wind. Zudem führt die Zwischendecke des kleinen Wohnwagens mehr Wasser als der Graben hinter unserem Grundstück. Da kann natürlich keine Festival-Laune aufkommen. Trotzdem wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten, dass die Planung für das diesjährige, mittlerweile 4. Jam-Festival bereits läuft. Und um uns alle vielleicht doch schon etwas in Stimmung zu bringen, zeigen wir jetzt hier die lang ersehnten wenigen Fotos von 2011.

Also, viel Spaß mit den Fotos und streicht Euch den 21.07. schonmal bunt im Kalender an.

Das Resümee 2011

So lange wie es herbeigesehnt wurde, so schnell war das Garten Jam Festival 2011 auch wieder vorbei. Und wieder einmal war es ein großes Wiedersehensfest und das Geschehen auf der Bühne bereitete einige Highlights.

„Ein rauschendes Fest“ beschreibt das Ganze ziemlich gut, finde ich. Wahrscheinlich wurde in meinem Garten noch nie so viel Alkohol an einem Abend vernichtet wie am vergangenen Samstag. Was ja auch mal sein darf und auch lustig ist, wenn man denn als Gastgeber nicht zu viel mitfeiert. Nächstes mal sollte ich mich lieber etwas mehr zurückhalten um mehr Überblick zu behalten.

Klar, dass bei so einem Festival auch einige Flaschen und Gläser zu Bruch gehen, gehört dazu. Leider wurde  - auch durch den Regen – diesmal auch das Equipment ganz schön stark beansprucht. Ich habe gestern erstmal das Wasser aus der Kabel- und Mikrofonkiste gekippt und anschließend Wasser aus einem der Mikros geschüttelt. Das ganze Ausmaß wird sich noch zeigen. Immerhin, nur ein einziger Besucher musste von mir medizinisch versorgt werden: Er hatte sich auf der Gitarre die Finger blutig gespielt. So muss das!

Die vielen kleinen Schadensfälle und Schockmomente erblassen jedoch in der Großartigkeit dieser Veranstaltung in ihrer Gesamtheit. Ihr, die zahlreichen Besucher einschließlich Freunde, Freundesfreunde, Familie und Nachbarn sowie das, was wir da wieder zusammen auf die Bühne gezaubert haben, haben das Garten Jam wieder zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht.

Da wir im Organisationsteam das Motto „Was sich bewährt, wird auch beibehalten“ verfolgen, wird sich daran wohl auch beim nächsten mal nichts ändern. Sicher werden wir hier und da etwas verbessern und ergänzen, vielleicht gibt es sogar einen Ortswechsel, aber vor allem wollen wir die Atmosphäre dieses Privatfestivals erhalten.

Zum Schluss noch ein großes Dankeschön an alle Helfer, die es möglich gemacht haben, innerhalb weniger Stunden einen normalen Garten in ein Festivalgelände zu verwandeln und anschließend ein Festivalgelände wieder in einen normalen Garten und an die Nachbarn, dass dieses mal noch mehr von Euch dabei waren und niemand die Polizei verständigt hat ;)

Euer Dennis

Garten Jam am 16. Juli 2011!

Noch zwei Monate, dann rennen wir wieder durch den Garten, bauen noch schnell Vorzelt und Pavillon auf, putzen das Wohnwagenbüro, hieven die Friteuse an ihren Platz und schleppen Musik-Equipment noch und nöcher, um die Terrasse im Garten in eine lebendige, dynamische Bühne zu verwandeln. Alles für einen Nachmittag und einen Abend und alles natürlich für Euch und auch für uns. Wir freuen uns auf ein weiteres gemütliches, lustiges, hoch musikalisches, alte-Freunde-zusammenführendes, gratis-frittierendes, leere Bierflaschen umwerfendes Festival mit hoffentlich wieder exzellentem Wetter und am besten wieder mit jedem von Euch. Wir sehen uns am Samstag, dem 16. Juli ab 15 Uhr in Dennis’ Garten.

Garten Jam 2010 - Der Rückblick

Viel besser hätte es nicht laufen können. Das perfekte Wetter, die fröhliche Stimmung und die großartige Musik haben aus der zweiten Auflage des Garten Jam Festivals auch in diesem Jahr wieder ein unglaubliches Festivalerlebnis gemacht! Das Konzept der offenen Bühne ist wieder voll aufgegangen, niemand musste verhungern oder verdursten und durch das Mehr an Platz hinterm Haus konnten auch einige Runden Flunkball gespielt werden. Das einzige, was wir wohl beim nächsten Mal getrost weglassen können, ist der Zeltplatz. Wenn am Ende nur zwei Leute zelten lohnt es sich wirklich nicht, eine Wiese vom Nachbarn "auszuleihen" und extra abzusperren. Schade eigentlich, aber sollte wohl nicht sein.

Danke an dieser Stelle an alle Musiker, die sich auf der Bühne eingebracht haben. Danke an die Helfer, an die toleranten Nachbarn und an Euch, liebe GartenJam-Besucher dass ihr dabei wart, auch wenn ihr teils lange Reisen auf euch nehmen musstet ;) Und natürlich auch ein Dankeschön an alle Geldspender: Die finanzielle Zukunft des Festivals ist gesichert!

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal. Und um nicht so lange warten zu müssen, wird es noch in diesem Jahr ein "Garten Jam Cool Down" im Wohnzimmer geben. Wir würden uns freuen, wenn viele von Euch wieder dabei wären. Infos dazu folgen natürlich hier auf dieser Homepage.


Man sieht sich!