Resümee 2017

Bei zunächst ganz gutem Wetter schien es lange so, als könnte 2017 nichts den Festivalspaß trüben: Wieder waren wir ein großer bunter Haufen von unterschiedlichen Musikern, lange nicht gesehenen Freunden und Familienmitgliedern. Die Musik auf der Bühne kam definitiv nicht zu kurz, es gab so einige heiße Sessions.

Und dann kam der Regen. Zwischen dem Ende der elektrisch verstärkten Musik und dem Einpacken der Instrumente ein nicht enden wollender Guss. Als wir die Endlosigkeit des Niederschlags einsehen mussten, entschieden wir uns, alles in Müllsäcken einzupacken und, durch das mehr als knöcheltiefe Wasser watend, ins Trockene zu retten.

Parallel zum hektischen Treiben der wenigen Bühnenhelfer verlagerte die restliche Partygemeinschaft ihre Feierei in den allseits beliebten kleinen Wohnwagen, um den Abend beschwingt und eng aneinander gekuschelt ausklingen zu lassen.